Pastoralreferentin Krimmer verabschiedet

Nach 21 Jahren als Pastoralreferentin in Kißlegg wurde am Sonntag, 15. Juli 2018, Pastoralreferentin Jeanette Krimmer in einem feierlichen Gottesdienst mit anschließendem Stehempfang verabschiedet. Sie tritt am 1. September ihre neue Stelle als Klinikseelsorgerin in Neutrauchburg an.

Zahlreiche Menschen unterschiedlicher Konfessionen feierten am vergangenen Sonntag zusammen mit Pastoralreferentin Jeanette Krimmer einen feierlichen Gottesdienst, der von ihrer Familie sowie Dagmar Braun und Fabian Deschler am Saxophon musikalisch gestaltet wurde. Zum letzten Mal als Pastoralreferentin in der Seelsorgeeinheit Kißlegg übernahm Jeanette Krimmer den Dienst der Verkündigung. In ihrer Predigt schaute sie auch auf die 21 Jahre zurück, die sie in Kißlegg mit den Schwerpunkten in der Familien-, Frauen - und Trauerpastoral gearbeitet hatte.
Die große Wertschätzung, die sie in den drei Kirchengemeinden entgegengebracht wurde, kam nicht nur in den Dankesworten zum Ausdruck, ganz besonders war diese beim sich anschließenden Stehempfang zu spüren, der für sie von der Seelsorgeeinheit ausgerichtet wurde.
Ihr Stellenwechsel hinterlässt in der Pastoral eine Lücke, da ihre 50%-Stelle auf 25% gekürzt wurde. Eine Neuausschreibung steht derzeit nicht an.